M├╝nchen 30.09.1938 – Das Ende der Revision

17,95 

Bestellen

Artikelnummer: 10704901824988420 Kategorie:

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa – Deutschland – Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 2,3, Technische Universit├Ąt Dresden (Institut f├╝r Geschichte), Veranstaltung: Internationale Krise 1939, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit besch├Ąftigt sich mit Ursachen und Auswirkungen des M├╝nchener Abkommens von 1938. Die geschichtlichen Ereignisse werden dabei in zusammenfassender Form knapp dargestellt. Der Scheitelpunkt vor der letztendlichen Einnahme von Gebieten, die auch unter dem Deckmantel des Selbstbestimmungsrechts der V├Âlker nicht von Deutschland beansprucht werden konnten, ist das Thema dieser Arbeit. Weshalb sollte man sich mit dieser Versammlung und dem aus ihr hervorgegangenen Abkommen befassen? Die Antwort lautet: weil diese Konferenz und ihr Ergebnis ausreichen, um die katastrophalen Folgen der Appeasement-Politik darzustellen und zu demonstrieren, dass sich Hitlers Kriegsabsichten nicht erst kurze Zeit vor dem 01.09.1939 entwickelten. Aufgrund dieser immensen geschichtlichen Bedeutung soll dieser Arbeit folgende Frage zugrunde gelegt sein: Was bedeutete das M├╝nchener Abkommen f├╝r Hitlers Revisions- und Expansionskampf? Zu diesem Zweck soll vorerst die Versammlung M├╝nchen in einen geschichtlichen Kontext gesetzt werden. Dies ist erforderlich, um die sp├Ąteren Schlussfolgerungen zu untermauern und nicht nur als blo├če Behauptungen im Raum stehen zu lassen. Anschlie├čend wird eine Betrachtung in Hinsicht auf das V├Âlkerrecht vorgenommen, sowie sich genauer mit der Bedeutung und den Auswirkungen des Abkommens auseinandergesetzt. Aus den dort getroffenen Beobachtungen sollen schlie├člich die Schlussfolgerungen noch einmal kurz und pr├Ągnant zusammengefasst werden. Ein gro├čer Teil meiner Recherche, besonders f├╝r das erste Kapitel, st├╝tzt sich auf die von Boris Celovsky geschriebene Arbeit ┬┐Das M├╝nchener Abkommen 1938┬┐, welche sehr umfassende Informationen bietet. Um mich genauer mit der v├Âlkerrechtlichen Komponente auseinanderzusetzen zog ich die Werke von Hartmut Singbartl ┬┐Die Durchf├╝hrung der deutsch-tschechoslowakischen Grenzregelung von 1938 in v├Âlkerrechtlicher und staatlicher Sicht┬┐ und Eckart Klein ┬┐Das Selbstbestimmungsrecht der V├Âlker und die deutsche Frage┬┐ hinzu. Zur allgemeinen Studie ├╝ber das Umfeld des M├╝nchener Abkommens diente vor allem das von Heinz H├╝rten ver├Âffentlichte Werk: ┬┐Zwischenkriegszeit und Zweiter Weltkrieg┬┐.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung f├╝r „M├╝nchen 30.09.1938 – Das Ende der Revision“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to Top