Die 68er-Bewegung in M├╝nchen

17,95 

Bestellen

Artikelnummer: 8512801723650173 Kategorie:

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa – Deutschland – Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,00, Ludwig-Maximilians-Universit├Ąt M├╝nchen (Lehrstuhl f├╝r Bayerische Geschichte), Veranstaltung: „Aufbruchstimmung“: Die sp├Ąten 1960er und fr├╝hen 1970er Jahre in M├╝nchen und Bayern, Sprache: Deutsch, Abstract: Willhelm Hennis sprach ├╝ber die 68er-Bewegung als „(…) jener ungeheuren Bewusstseinsver├Ąnderung, deren Zeuge wir sind, die als ‚Kulturrevolution‘ zu bezeichnen vielleicht ein noch zu schwaches Wort ist f├╝r einen Vorgang solcher Tragweite.“ Es wird somit rasch klar, wie sehr der damalige Zeitgeist von den Ereignissen des Jahres 1968 gepr├Ągt wurde. Viele Zeitgenossen, vor allem junge, gebildete Menschen wurden von einem Gef├╝hl erfasst, das sich am treffendsten mit dem Schlagwort „Aufbruchstimmung“ umschreiben l├Ąsst.Trotzdem: neben dieser Aufbruchstimmung gab es durchaus gegenl├Ąufige Bestrebungen. Diese Ambivalenz n├Ąher zu beleuchten ist Aufgabe der nachfolgenden Arbeit. Im Mittelpunkt steht unter besonderer Ber├╝cksichtigung M├╝nchens die Leitfrage, inwieweit die 68er-Bewegung zu einer Z├Ąsur in der der Nachkriegsgeschichte f├╝hrte. Nachdem zuerst auf verf├╝gbare Quellen und Literatur sowie auf den aktuellen Forschungsstand eingegangen wird, soll anschlie├čend die Bewegung in einen nationalen und internationalen Kontext eingebunden werden. Im Zentrum der Untersuchung stehen die Ereignisse in M├╝nchen. Diese sollen anhand einer chronologischen Vorgehensweise ausgehend von den Schwabinger Krawallen und der fr├╝hen Protestszene in M├╝nchen bis hin zur Radikalisierung der Bewegung n├Ąher beleuchtet werden. Besondere Ber├╝cksichtigung findet auch die Reaktion auf die Proteste. Bevor schlussendlich die eingangs gestellte Frage nach einer Z├Ąsur beantwortet wird, soll noch ein kurzer Ausblick auf die Folgen von `68 gegeben werden.Die Untersuchungen k├Ânnen sich nicht ausschlie├člich auf 1968 beschr├Ąnken, obwohl die Ereignisse in diesem Jahr nicht nur inM├╝nchen ihren H├Âhepunkt erreichten. Nur in einem zeitlich breiteren Rahmen zwischen Anfang der 60er und Anfang der 70er l├Ąsst sich das Ph├Ąnomen `68 in seiner Vielschichtigkeit erfassen. Nichtsdestotrotz: Die 68er-Bewegung war ein nationales und internationales Ph├Ąnomen; es m├╝ssen somit auch die Ereignisse au├čerhalb der bayerischen Landesgrenzen ins Blickfeld genommen werden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung f├╝r „Die 68er-Bewegung in M├╝nchen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to Top